Hygienekonzept

Buchung

– Ihr könnt über meine Webseite, per E-Mail oder Urban Sports Club buchen und so auch bargeldlos im Vorfeld bezahlen. 

– Es können nur zuvor angemeldete Personen teilnehmen. Bitte nehmt zur Kenntnis, dass ich dazu verpflichtet bin, eure persönlichen Daten zwecks Corona Präventionsdokumentation zu speichern. 

Allgemein

– Der Raum steht uns theoretisch von 18:15-19:45 zur alleinigen Verfügung. Ich habe die Kursdauer auf 18:30-19:30 reduziert, damit wir ohne unnötigen Kontakt zu vorherigen/nachfolgenden Kursen praktizieren können. 

– Bitte verzichtet auf die Teilnahme, solltet ihr euch krank fühlen, Husten, Schnupfen oder Fieber haben.

– Bringt bitte eure eigene, desinfizierte Matte mit und verzichtet auf die Nutzung vor Ort befindlicher Hilfsmittel.

– Bitte bringt euch einen Mundschutz mit und erscheint nach Möglichlkeit bereits in Yogakleidung. Bitte nutzt die Umkleide nur als Ablageort für Taschen und versucht möglichst zügig nach dem Kurs die Räumlichkeiten zu verlassen, um Kontakt zum Folgekurs zu vermeiden!

– Statt ursprünglich 12 Plätze, werde ich zunächst nur 5 Plätze freigeben.

– Bitte tragt euren Mundschutz immer dann, wenn ihr nicht auf eurer Yogamatte sitzt: Also auch beim Check-In oder wenn ihr mal auf die Toilette gehen möchtet.

Vor dem Kurs

– Ich werde ab 18:15 vor Ort sein, bitte erscheint spätestens 5 Minuten vor Beginn der Klasse (also bis ca. 18:25), damit ihr euch in Ruhe einrichten könnt. Bitte verlasst nach Klassenende zügig die Räumlichkeiten, um unnötigen Kontakt zum Folgekurs zu vermeiden.

  • Klingelt unter „Panta Rhei“ und treten einzeln / ggf. mit 1,5m Abstand zueinander ein. Der Yogaraum selbst hat zwei Türen, wobei eine nur als Eingang und der andere nur als Ausgang verwendet wird (bitte beachtet die Markierungen auf dem Boden).

– Bitte zieht beim Eintreten die Schuhe aus und sucht euch einen netten Platz im Raum, möglichst weit voneinander entfernt. Bitte wartet geduldig und mit entsprechendem Abstand, bis die Person vor euch eingetreten ist – bei fünf Menschen sollte das ja auch nicht zu lange dauern 😉

– Bitte desinfeziert euch nach Eintritt die Hände, ich stelle Desinfektionsmittel bereit.

Während des Kurses

– Während des Kurses werde ich alle Kippfenster geöffnet halten, sodass eine ständige Luftzufuhr möglich ist. Das hat natürlich zur Folge, dass Straßengeräusche hörbar sein werden. Zum Glück handelt es sich um eine Fahrradstraße, weshalb das Ganze nicht allzu störend werden dürfte.

– Ich werde euch während der Stunde nicht anfassen und auch nicht (wie sonst) durch den Raum laufen, sondern weitestgehend auf meiner Matte / vorne bleiben, damit ich euch nicht zu Nahe komme. 

Toilette

– Bitte tragt einen Mundschutz. Ich stelle eine Zewa-Rolle zum Händetrocknen bereit. Bitte keine gemeinschaftlichen Handtücher nutzen.

Getränke

– Bitte bringt euch eine eigene Flasche Wasser mit. Es ist nicht möglich, ein Glas zu erhalten und es sich vor Ort mit Wasser aufzufüllen.

Reinigung Örtlichkeiten

– Ich nutze den Raum nur eine Stunde in der Woche. Die regelmäßige Grundreinigung der Räumlichkeiten wird daher nicht durch mir persönlich, sondern durch meine Vermieterin gewährleistet. Alle zuvor beschriebenen Maßnahmen stellen jedoch bereits sicher, dass wir keinen direkten Kontakt miteinander und so gut wie keinen direkten Kontakt mit den Oberflächen in den Räumlichkeiten selbst haben werden. Die einzigen Flächen, mit denen wir trotz dieser Maßnahmen in Kontakt kommen, sind ggf. Türklinken (Eingang, Yogaraum, Toilette) und Lichtschalter. Um einen maximalen Schutz aller Teilnehmenden zu gewährleisten, werde ich vor und nach jeder Raumnutzung die entsprechenden Türklinken, Lichtschalter, sowie den Toilettendeckel ausreichend desinfezieren.