#8 | Yoga bei Angst: Dr. Maria Wolke über Wege in die Ruhe

Wer Yoga regelmäßig praktiziert, kennt dieses angemehm wohlige Gefühl nach einer erdenden Yogapraxis nur allzu gut: Yoga ist keinesfalls eine rein körperliche Betätigung, sondern nimmt direkt Einfluss auf unsere Psyche und unser emotionales Befinden. Was die Yogaphilosophie schon seit tausenden Jahren weiß und viele Yogis intutitiv unmittelbar erfahren, kann mittlerweile auch wissenschaftlich nachvollzogen und belegt werden. Mit Yoga können wir nicht nur präventiv einen Ausgleich schaffen, sondern auch auf bestehende mentale Störungsbilder wirken.

Gerade in der aktuellen Zeit haben viele Menschen mit Existenzängsten und Unsicherheiten zu kämpfen. Weshalb der Yoga hier helfen kann, wie er sogar auf das Gehirn wirkt und welche Übungen sich besonders zur Angstreduktion eignen, erfahrt ihr in der heutigen Episode!


Hier geht es zu Marias Buch „Resilient durch Yoga“
(unbezahlte Werbung)

Falls du neugierig auf Marias Meditationsangebot geworden bist, kannst du ihr direkt eine E-Mail senden an:

maria.wolke@gmail.com

Aktuell bietet sie täglich morgens auf ZOOM Meditationen und Pranayama an.

(Stand November 2020)