Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemein

  1. Unter dem Namen NOMNOMYOGA bietet die Yogalehrerin Caroline C. Vinyasa- und Yin-Yogastunden, sowie Workshops an, welche auf die Symptome von Anxiety (innere Unruhe, Anspannungszustände etc.) zugeschnitten sind.
  2. Der aktuelle Hauptstandort von NOMNOMYOGA-Kursen ist in der Schönhauser Allee 84, 10439 Berlin. Der Yogaraum befindet sich in der Praxis von Heilpraktikerin Heike Hessler (1.OG). In den Sommermonaten finden zusätzliche Stunden zu wechselnden Zeiten und an verschiedenen Standorten im Park statt (siehe Kursplan).
  3. Der Hauptstandort kann sich innerhalb Berlins mit einer Ankündigungsfrist (via E-Mail) von 1 Monat jederzeit ändern. Es werden hierbei stets langfristige Raumnutzungsverhältnisse innerhalb Prenzlauer Berg / Mitte / Friedrichshain angestrebt – dies kann jedoch aufgrund äußerer Umstände nicht zu jeder Zeit garantiert werden.
  4. Gemäß der Kleinunternehmer_innenregelung nach §19UstG besteht keine Umsatzsteuer-ID, bzw. Ausweisung der Umsatzsteuer.
  5. Personenbezogene Daten werden nur erhoben, sofern die_der Kund_in diese freiwillig mitteilt. Verarbeitung und Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgen nur, soweit dies zur Durchführung des Vertragsverhältnisses zwischen der Anbieterin und der Kund_in notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.
  6. NOMNOMYOGA behält sich vor, das Kursangebot jederzeit zu ändern. Die Termine können von Monat zu Monat variieren. Die Kurspläne erscheinen monatlich, in der Regel in der letzten Woche des jeweiligen Vormonats. Der aktuelle Kursplan steht auf www.nomnomyoga.com/kursplan zur Einsicht bereit, kurzfristige Änderungen vorbehalten. Im Falle von kurzfristiger Krankheit oder anderweitiger Verhinderung der Lehrerin, kann eine Vertretung auch unangekündigt eingesetzt werden. Sollte dies nicht möglich sein, so kann ein Kurs ersatzlos ausfallen. Dies wird sowohl im Kursplan auf der Webseite, als auch auf dem Instagram-Account (@nomnomyoga / in der aktuellen Story) kommuniziert. Sollten weitere Informationen der angemeldeten Teilnehmenden vorliegen (z.B. E-Mail, Telefonnummer), können diese auch auf diesem Wege persönlich über den Ausfall informiert werden. Der Ausfall eines bestimmten Kurstermins berechtigt die Teilnehmenden nicht auf Schadensersatz, bzw. Rückerstattung/teilweise Rückerstattung von bereits bezahlten 8er- oder 3er-Karten. Sollte eine Zahlung für diesen speziellen Termin einmalig geleistet worden sein (beispielsweise eine im Vorfeld bezahlte Einzelstunde oder Workshop), welcher durch NOMNOMYOGA abgesagt werden musste, wird dieser Betrag selbstverständlich vollständig und umgehend an die_den entsprechenden Teilnehmer_in zurückerstattet.
  7. NOMNOMYOGA behält sich jederzeit das Recht vor, Kurse für einen Zeitraum von bis zu 6 Wochen pro Jahr auszusetzen. Die Gültigkeit von bereits erworbenen Stempelkarten bleibt beibehalten und wird nicht entsprechend verlängert.
  8. NOMNOMYOGA behält sich zudem das Recht vor, aus besonderen Gründen Kurse für einen längeren Zeitraum als 6 Wochen pro Jahr auszusetzen. Hierzu können beispielsweise Krankheit oder anderweitig persönliche Verhinderung der Lehrerin oder die eingeschränkte Verfügbarkeit der Standorte zählen (z.B. durch Vertragsablauf / Kündigung des Lehrraums oder anderweitige Einschränkungen wie Wasserschaden, Bauarbeiten etc.). In diesem Fall wird die Gültigkeit bereits bestehender Stempelkarten entsprechend verlängert.

Teilnahme an Kursen und Workshops

  1. Grundsätzlich kann jede_r Interessierte an jeder Veranstaltung von NOMNOMYOGA teilnehmen. Voraussetzung hierzu ist (neben der gesundheitlichen Eignung, siehe „Gesundheit, Eigenverantwortlichkeit und Haftung“) die rechtzeitige Anmeldung via E-Mail, die Verfügbarkeit von Plätzen und die Bezahlung der jeweilig festgelegten Gebühr. Die Yogalehrerin behält sich vor, die Teilnahme aus organisatorischen, sicherheitsrelevanten, Kapazitäts- oder Kompatibilitätsgründen individuell zu verwehren. NOMNOMYOGA behält sich jederzeit das Hausrecht vor und kann den Zutritt von einzelnen Personen zu den Räumlichkeiten, sowie die Teilnahme an den Kursen, jederzeit auch ohne Angabe von Gründen verwehren.
  2. Mit der Anmeldung zu einer Veranstaltung bei NOMNOMYOGA verpflichtet sich die_der Teilnehmende zur Zahlung der vereinbarten Gebühr, auch wenn sie_er an der Teilnahme aus beruflichen, gesundheitlichen oder sonstigen Gründen verhindert ist.
  3. Kursanmeldung: Der Preis für die Teilnahme pro Person für eine Einzelstunde beträgt 10€ für 60-minütige Kurse bzw. 13€ für 75-minütige Kurse und kann bar vor Ort bezahlt werden. Eine verbindliche Anmeldung kommt durch mündliche oder schriftliche Vereinbarung (via E-Mail, WhatsApp, SMS, Instagram- oder Facebooknachricht) zustande. Die hier aufgeführten Buchungs- und Stornierungsbedingungen richten sich ausschließlich an direkt bei NOMNOMYOGA gebuchte Kurse. Alternativ ist die Buchung ggf. über Drittanbieter möglich, sofern Plätze durch NOMNOMYOGA zur Verfügung gestellt wurden. Wer seinen Platz über Drittanbieter (Sport-Apps) bucht, richtet sich nach den jeweiligen Buchungs- und Stornierungsbedingungen, die durch diese Drittanbieter festgelegt und ausgewiesen werden. Preise und Stornierungsbedingungen können in diesem Fall abweichen!
  4. Eine kostenlose Stornierung von Kursen ist bis 6 Stunden vor Kursbeginn und ohne Angabe von Gründen möglich. Für eine Absage bis zu 3 Stunden vor Kursbeginn werden 50% des Originalpreises berechnet. Wer weniger als 3 Stunden vor der Veranstaltung absagt, nicht erscheint oder aufgrund einer Verspätung nicht am Kurs teilnehmen kann, verpflichtet sich den vollen Betrag als Ausfallgebühr zahlen. Diese Ausfallgebühren sind innerhalb von 14 Tagen persönlich in bar oder via Überweisung zu entrichten.
  5. Workshop-Anmeldung: Der Preis für die Teilnahme pro Person für einen Workshop wird individuell ausgewiesen. Es gibt ggf. gestaffelte Preiskategorien (z.B. „Early Bird“). Der Anspruch auf diese vergünstigten Preise richtet sich nach dem fristgerechten Eingang der Kursgebühr und nicht nach dem schriftlichen/mündlichen Anmeldungsdatum. Die Frist, bis wann der Early-Bird-Preis gilt, wird entsprechend ausgewiesen. Eine verbindliche Anmeldung kommt durch mündliche oder schriftliche Vereinbarung (via E-Mail, WhatsApp, SMS, Instagram- oder Facebooknachricht) zustande. Der Platz wird dann bis zum Geldeingang reserviert. Eine Reservierung gilt 14 Tage.
  6. NOMNOMYOGA stellt jede_r Teilnehmer_in Yoga-Equipment kostenfrei für die Dauer der Veranstaltung zur Verfügung. Dieses ist mit Sorgfalt zu behandeln. Im Falle der Zerstörung eines Zubehörs (teilweise oder komplett), kann NOMNOMYOGA Ersatz für den aufkommenden Schadens verlangen. Selbiges gilt für die Nutzung der Räumlichkeiten.

Gesundheit, Eigenverantwortlichkeit und Haftung

  1. Die Teilnehmenden praktizieren zu jeder Zeit auf eigene Gefahr. Hiermit wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass vor der Aufnahme / Wiederaufnahme einer Yogapraxis Rücksprache mit eine_m Ärzt_in gehalten werden muss, um die individuelle Konstitution berücksichtigen zu können. Dies gilt insbesondere bei spezifischen Vorerkrankungen (Bluthochdruck, Bandscheibenvorfall, Bänderriss, Schlaganfall…), psychischen Erkrankungen (Depressionen, Angst-Störung, Burn-Out…) oder aktuelle / kürzliche Schwangerschaften. Die Yogalehrerin muss im Vorfeld (auch unaufgefordert) über diese informiert werden, sodass sie Übungen ggf. anpassen kann. Diese Information ersetzt nicht die ärztliche Beratung und entbindet die Praktizierenden nicht von einer eigenverantwortlichen Übungspraxis.
  2. Vorerkrankungen können komplex sein und durch die Yogapraxis ggf. selbst dann verschlimmert werden, wenn die Yogalehrerin nach bestem Wissen und Gewissen auf diese eingegangen ist. Auch bei einer achtsamen und professionell angeleiteten Yogapraxis können – wie bei jeder sportlichen Betätigung – neue Verletzungen oder Erkrankungen entstehen. Jede_r Kund_in von NOMNOMYOGA übt daher eigenverantwortlich und bestätigt die zur Kentnnisnahme dieses Umstandes mit dem Kauf einer Einzelstunde / 3er Karte / 8er Karte bzw. mit der Teilnahme an einer NOMNOMYOGA-Stunde. Die Yogalehrerin haftet nicht für Verletzungen oder Erkrankungen, die innerhalb einer NOMNOMYOGA-Stunde entstehen.
  3. Das Kurs-Angebot von NOMNOMYOGA ist zwar auf Anxiety-Symptome wie innerer Unruhe, Konzentrationsschwäche oder Anspannungszuständen zugeschnitten, ersetzt jedoch weder psychotherapeutische, noch psychiatrische Behandlungen. NOMNOMYOGA bietet lediglich Werkzeuge aus dem Yoga-Spektrum zur Regulierung des Nervensystems an. Diese Werkzeuge sind vor allem für gestresste, aber klinisch „gesunde“ Menschen gedacht, bzw. für Menschen, die sich bereits in professioneller Behandlung durch eine_n qualifizierte_n Therapeut_in/Ärzt_in befinden und Yoga in Absprache mit diesen zusätzlich praktizieren möchten. Letztlich liegt das Ermessen, ob Yogatechniken bei den spezifischen Anliegen sinnvoll und hilfreich sein können (oder eine weiterführende Behandlung durch medizinisches Fachpersonal notwendig ist) bei den Übenden selbst und kann zu keiner Zeit durch die Yogalehrerin erfolgen.
  4. NOMNOMYOGA haftet nicht für den Verlust oder Beschädigung von Garderobe und Wertgegenständen während der Yogastunden.